+375 17 365 46 96
info@fezminsk.by
ru | en | de | бел

Auf einem Gebiet von FWZ "Minsk" soll ein Öko-Industriepark entstehen

Das Thema der Schaffung eines Öko-Industrieparks auf dem Territorium der FWZ „Minsk“ wurde bei der zweitägigen Online-Veranstaltung „Grünung kleiner und mittlerer Unternehmen in den Ländern der Östlichen Partnerschaft“ vom 29. bis 30. Juni diskutiert. An den Diskussionen nahm der stellvertretende Vorsitzende der Verwaltung von FWZ "Minsk" Piotr Filipovich teil.

"Wir sehen die wichtigsten Vorteile der Schaffung eines Öko-Industrieparks für uns in der Erhöhung des Wettbewerbsvorteils unserer Plattform für Investitionen und unternehmerische Aktivitäten, neue Möglichkeiten für ausländische Direktinvestitionen", sagte Piotr.

Während der Veranstaltung diskutierten die Teilnehmer auch die aktuellen Arbeiten zur Unterstützung der Ökologisierung von KMU, Probleme und Möglichkeiten zur Förderung von Öko-Innovationen bei KMU in ihren Ländern, Geschäftsaussichten für kleine und mittlere Unternehmen, Öko-Industrieparks und lokale Behörden in Bezug auf die Einführung von Methoden und Prinzipien der Kreislaufwirtschaft und andere Themen.

Das zweitägige Treffen, das im Rahmen des EU4Environment-Programms organisiert wurde, brachte Beamte und Experten aus sechs Ländern der Östlichen Partnerschaft sowie Vertreter des Privatsektors und der internationalen Gemeinschaft zusammen.


Back